Weingut Albrecht Schwegler – Korb

Große Weine aus dem Remstal

von WineSTR-Team „Advertorial“ – Vorstellung Partner-Weingut WineSTR CLUB

Im Jahr 1990 gründete Albrecht Schwegler gemeinsam mit seiner Frau Andrea ein Weingut nach seinen Vorstellungen und frei von jeder vorherrschenden Konvention in Korb. Dabei stand von vornerein das bedingungslose Streben nach Qualität im Vordergrund und die Gewissheit, dass ein großer Wein immer mehr ist als die bloße Summe seiner Teile.

Jahr für Jahr werden sinn- und genussvolle Einheiten aus den Früchten der Natur komponiert, dabei entstehen Cuvées, die von ihrer Vielschichtigkeit, Textur und Langlebigkeit leben. Das Weingut befindet sich bis heute in dem Schwegler’schen Wohnhaus in der Steinstr. 35 in Korb. Das Weingut ist klein geblieben, nur wenige Hektar Weinberge nennt Familie Schwegler ihr Eigen. Seit 2009 sind Sohn Aaron und seine Frau Julia mit im Betrieb tätig. War Albrecht Schwegler lange für seine roten Edelcuvées aus dem Barrique bekannt, macht Aaron jetzt auch mit Weißweinen von sich reden.

Julia und Aaron Schwegler – © Lucie Greiner

Die Basis für die besonderen Weine bilden klein parzellierte und verantwortungsvoll bewirtschaftete Weinberge in den unterschiedlichen Terroirs des Remstals. Die Weinberge der Familie liegen zwischen 240-450 m ü.NN mitten im Keupergebiet des Remstales. Durch die unterschiedlichen Höhenlagen gibt es allerdings eine große Bodenvielfalt, die von schweren Keuperböden bis hin zu leichten, sandigen Böden reicht. Albrecht Schwegler war es wichtig, die Rebsorten an die Bodenvielfalt anzupassen, und so wachsen 12 verschiedene Rebsorten in den Weingärten. Schwäbische Spezialitäten wie Trollinger, Lemberger und Riesling, treten in Konkurrenz zu internationalen Rebsorten wie Zweigelt, Cabernet franc, Cabernet Sauvignon, Cabertin, Merlot, Regent, Syrah, Grauburgunder und Chardonnay.

Weinberg-Impressionen – © Lucie Greiner
Weinberg-Impressionen – © Lucie Greiner

Kompromisslose Ertragsreduzierung im Weinberg, für optimales Lesegut. Düngung der Rebstöcke nur mit der Einbringung von organischem Material in den Boden und mit artenreichen Einsaaten in den Rebzeilen. Kunstdünger und die konventionellen Pflanzenschutzmittel findet man nicht in seinen Weinbergen. Reifezeit ist wichtig für die Weine der Schweglers, die sich nur so optimal entwickeln. Die Weißweine liegen 12 Monate, die Rotweine bis zu 24 Monate in Barrique-Fässern. Je nach Jahrgang, Rebsorte und Einzellage werden aus unterschiedlichen Holztypen und Toastungsgraden die perfekten Fässer ausgewählt.

Die Produktpalette umfasst insgesamt 11 Weine:

Der „Granat“, als Vorzeigewein mit zahlreichen Prämierungen, braucht einige Jahre, um sein volles Potenzial entfalten zu können. Er wird nur in besten Jahrgängen kreiert und ausschließlich in neuen Barriquefässern ausgebaut. Der „Saphir“ kommt etwas leichtfüßiger daher. Der Ausbau erfolgt in zu zwei Dritteln neuen Fässern. Der „Beryll“ vervollständigtdie Riege der Jahrgangsrotweine, sein Ausbau erfolgt ausschließlich in zweit- und drittbelegten Barriques. Selbst „d‘r Oifache“ als Württembergischer Literwein ist ein Highlight. Schweglers Alltagswein, wird immer unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Jahrgangs neu zusammengestellt.

Weingut Albrecht Schwegler

Inh. Aaron Schwegler

Steinstr. 37
71404 Korb

Telefon: +49 7151 3040137
Telefax: +49 7151 34978
weingut(at)albrecht-schwegler.de

Verkauf und Verkostung immer samstags von 10-15 Uhr sowie nach telefonischer Absprache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.