Hervorragendes Essen und spannende Weine

1. Wine&Dine des WINESTR CLUB in der Weinstube zum Stadtgraben in Bad Cannstatt mit Weinbegleitung des Weingut Siegloch aus Winnenden

von Anja Krutinat

Für Wirt Sebastian Ludwig ist in mehrfacher Hinsicht eine Premiere: 17 Gäste haben sich nach langer Corona-Pause im separaten Spiegelsaal im ersten Stock seiner Weinstube am Stadtgraben eingefunden, um in geselliger Runde das erste Wine&Dine des WineSTR CLUBs zu erleben.

Gemeinsam mit David Siegloch, der gemeinsam mit seinem Bruder seit einigen Jahren das demeterzertifizierte Weingut Siegloch in Winnenden führt, nimmt er persönlich die Gäste in Empfang. Nach einem Begrüßungssekt – einem ungewöhnlichen und sehr authentischen 2017 Pinot R brut nature – geht es an der festlich frühlingshaft gedeckten Tafel weiter mit einem zur Jahreszeit passenden Feinschmecker-Menü, begleitet von sieben Weinen des Weinguts Siegloch.
Informatives zu den Speisen gibt es von Sebastian Ludwig, David Siegloch kommentiert die Weinbegleitung mit spannenden Hintergrundinformationen zu den Weinen und Ihrer Herstellung – lebendig und mit all dem Herzblut, dass im kompromisslosen, unverfälschten Konzept der beiden Winzerbrüder steckt. 

Carolina Uribe-Kaufmann (www.uribefoto.de)

Spontangärung und Verzicht auf auf die sogenannten Qualitätsweinprüfung

Dazu gehört, dass die Weine nicht zur sogenannten Qualitätsweinprüfung angemeldet werden. Denn die beiden Winzer aus Winnenden setzen auf Spontangärung und brechen ganz bewusst mit vorgegebenen Geschmacksmustern.
Die Gäste freut’s – jeweils zwei Weine werden pro Gang zunächst ohne, dann mit den Speisen miteinander verglichen, für jede und jeden ist etwas dabei. 

Beim ersten Pairing des Abends begleiten die Cuvée 2020 DNA Weiß und der 2021 Weißburgunder trocken aus der Basis-Linie sehr überzeugend die Sellerie-Zitronencrèmesuppe mit Basilikum-Estragonpesto.

© Carolina Uribe-Kaufmann (www.uribefoto.de)

Gut ausgewählt sind auch die beiden Weißweine aus der Vogelfrei-Linie zu einem Carpaccio von der gelben Bete mit Pesto und gebratenem Fischfilet. Der 2019 Weißburgunder vogelfrei trocken und der 2019 Sauvignon Blanc vogelfrei Reserve trocken lassen erkennen, wie Ertragsreduzierung und entsprechende Lagen für eine Steigerung der Qualität im Vergleich zur Basis-Linie sorgen.

Carolina Uribe-Kaufmann (www.uribefoto.de)

Als Hauptgang wird Gebratenes Suprême von der Maispoularde mit Gorgonzola gefüllt, Tomatenpolenta und Blattspinat serviert, begleitet von Rotweinen aus der Vogelfrei Reserve-Linie, der Top-Linie des Weinguts. Sowohl der 2018 Lemberger vogelfrei Reserve trocken als auch der 2018 Cabernet Franc vogelfrei Reserve trocken sind bereits jetzt trinkreif und erfreuen die Gaumen der Tischgäste bei zugleich vorhandenem weiteren Reifepotenzial.

Carolina Uribe-Kaufmann (www.uribefoto.de)

Abgerundet wird der Abend mit Panna cotta & schwarzen Johannisbeeren – ein Dessert, das wegen seiner Frische nicht von einem Süßwein begleitet wird, sondern von einem erfrischenden Riesling mit angenehmer Restsüße. Dass – aus oben genannten Gründen­ – der 2020 Riesling „Kabi“ nicht Kabinett heißen darf, tut dem Genuss keinen Abbruch: die Qualität überzeugt alle. Inspiriert und beschwingt treten die Teilnehmer am Ende eines fulminanten Abends die Heimreise an.

Infos zum Weingut Siegloch

Die zwei Brüder David und Markus Siegloch sind beide begeistert vom Wein, vom Wein machen und von Allem, was dazu gehört.

Dabei ist das Ziel klar: Wein zu machen, der kompromisslos, unverfälscht, authentisch ist. Deshalb werden die Weine auch nicht zur sogenannten Qualitätsweinprüfung angemeldet. Denn die beiden Winzer aus Winnenden finden es schade, dass ein Wein durch eine Prüfung fällt, wenn er nicht in das vorgegebene Geschmacksmuster passt. Denn gerade, wenn er dieses »Kriterium« nicht erfüllt, entspricht er deren Vorstellung um so mehr. Diese Weine werden von ihnen als »Landwein« vermarktet. So werden die restsüßen Weine mit einem Augenzwinkern als »nass« gekennzeichnet. Nicht die analytischen Daten sind entscheidend, sondern der tatsächliche Geschmackseindruck zählt – und alles, was nicht trocken schmeckt, ist nass!

Zu Beginn bauten sie Ihren Wein konventionell an. 2003 folgten erste Versuche mit Methoden nach ökologischen Kriterien: Verzicht auf Reinzuchthefe, statt dessen auf Spontangärung setzen, um so durch die natürliche Hefeflora des Standortes einen möglichst charakteristischen, den Böden und dem Umfeld entsprechenden Geschmack zu erzielen. Ökologie hat oberste Priorität. Es wird nach den Richtlinien des Demeter-Verbandes gearbeitet, aber ohen Zertifizierung.

Reinheit, Mineralität, Lebendigkeit, Spannung, Komplexität, Ausdruck. Die Weine sind unkopierbare Originale. Lassen Sie den Weinen bei der Verkostung ZEIT und verwenden Sie ein großes Glas. Damit geben Sie den Aromen die Möglichkeit sich zu entfalten. Probieren Sie die Ergebnisse des antiautoritären Weinbaus – eigenwillig, mutig und konsequent biodynamisch.

Weingut Siegloch

Albertvillerstr. 51
71364 Winnenden

FON: 07195 17 71 20
Email: info[at]weingut-siegloch(dot)de
Web: http://weingut-siegloch.de
Facebook: fb.me/weingutsiegloch
Instagram: www.instagram.com/weingutsiegloch

Infos zur Weinstube am Stadtgraben

Seit 18 Jahren führt Gastronom Sebastian Ludwig die Weinstube und steht dabei für nachhaltige Küche und eine excellente Weinauswahl. Er engagiert sich mit dem Projekt Eintopf kochen für Bedürftige auch sozial. Der deftige, leckere zubereitete Eintopf wird von der Heilsarmee unter der König-Karls-Brücke in Bad Cannstatt an Bedürftige und Obdachlose ausgeben.

In der Weinstube wird alles selbst gekocht aus Grundzutaten, Gemüse und Obst, vorwiegend aus heimischer Herkunft und biologischem Anbau. Die Speisekarte wechselt oft, so dass sowohl auf saisonale Angebote als auch auf die Lust und Laune von Inhaber Sebastian Ludwig eingangen werden kann. Alle Speisen werden frisch und individuell zubereitet. Es werden in der Küche keine Geschmacksverstärker wie Glutamat oder Hefeextrakte verwendet.

Auch die Weinkarte überzeugt. Über 150 verschiedene Weine werden mit kompetenter Beratung angeboten. Schwerpunkte sind hierbei die heimischen Tropfen aus Stuttgart und drumherum sowie österreichische Weine.

Die Adresse der Weinstube zum Stadtgraben

Am Stadtgraben 6
70372 Stuttgart-Bad Cannstatt
Tel.: 0711 (für Stuttgart) 567 006
info@weinstube-stadtgraben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.